60. Jahrestagung der DGAUM
11.–14. März 2020 in München

Schirmherr: Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister

Die Tagungsleitung sowie der DGAUM-Vorstand laden Sie herzlich zur DGAUM2020 nach München ein! Unter der Schirmherrschaft von Jens Spahn erwartet die Teilnehmer auf dem Jubiläumskongress der DGAUM ein abwechslungsreiches wissenschaftliches Programm, das die gesamte Vielfalt der Arbeits- und Umweltmedizin widerspiegeln wird.

Themenschwerpunkte

11. März 2020 -- Arbeitsmedizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz
12. März 2020 -- Kanzerogene Stoffe und Faktoren
13. März 2020 -- 5 Jahre Präventionsgesetz
14. März 2020 -- DGAUM-AKADEMIE: Seminare und Fortbildungsveranstaltungen

*NEU*  DGAUM-AKADEMIE -- Zusätzlicher Kongresstag mit breitem Seminarangebot
*NEU*  Kinderbetreuung
-- Ganztägige Kinderbetreuung durch ausgebildete Erzieherinnen (Anmeldung erforderlich)

PROGRAMM UND ABSTRACTS

DGAUM-AKADEMIE

ANMELDEN

   

** mit CME-Punkten zertifiziert **

  

Kongressinformationen

Programm

Das Programm und die Abstracts des Kongressprogramms werden online über die Homepage der DGAUM veröffentlicht. Zur Tagung steht ein gedrucktes Programmheft für die Tagungsteilnehmer kostenlos zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die Abstracts nicht in gedruckter Form vorliegen. Die Abstracts des Kongressprogramms sind vor und während der Tagung über das Online-Programm und die Tagungs-App "Online Registry" zugänglich. Mit der App haben Sie während Ihres Kongressbesuchs immer das aktuelle Programm zur Hand und können jederzeit auf alle Abstracts zugreifen. Download der App im Google Playstore oder Apple App Store.

Tagungs-App "Online Registry"

Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme ist ausschließlich online möglich. Alle Teilnehmer sind zur vorherigen Anmeldung verpflichtet, auch bei kostenfreien oder vergünstigten Tickets. Teilnahmebestätigungen, Zertifizierungen sowie Kongress-und Seminarunterlagen erhalten Sie vor Ort.

Bitte beachten Sie, dass auch bei Annahme Ihres Beitrags als Poster oder Vortrag im Wissenschaftlichen Programm eine Online-Anmeldung zwingend notwendig ist.

Anmeldebedingungen der RG GmbH

Teilnehmer können sich ausschließlich online anmelden. Ihre Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert. Der Vertrag zwischen Teilnehmer(in) und RG GmbH kommt unter Anerkennung unserer Anmeldebedingungen mit der Zusendung der Anmeldung zustande. Die Teilnahmegebühren sind sofort nach Erhalt der Rechnung auf das angegebene Konto zu überweisen. Die RG behält sich vor, bei Veranstaltungen einen Einzahlungsbeleg als Teilnahmevoraussetzung vorzuschreiben. Alle Preise sind Bruttopreise. Der Rücktritt von der Anmeldung muss schriftlich per E-Mail erfolgen. Ein Rücktritt bis 1 Woche vor der Veranstaltung ist kostenfrei. Bei einer Abmeldung nach dieser Frist bis zum 5. Arbeitstag vor der Veranstaltung werden 25,00 EUR Bearbeitungsgebühr fällig. Bei einer späteren Abmeldung, bei Nichterscheinen zur Veranstaltung oder vorzeitigem Beenden der Teilnahme ist der volle Rechnungsbetrag zu zahlen; in diesen Fällen besteht ein Anspruch auf Aushändigung der Teilnahmeunterlagen. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Die RG GmbH behält sich vor, eine Veranstaltung zu verschieben oder abzusagen aus Gründen, die sie nicht selbst zu vertreten hat, wie z. B. Erkrankung eines Dozenten, unzureichende Teilnehmerzahl usw. Eine Verschiebung oder Absage erfolgt nach dem Bekanntwerden an die bei der Anmeldung angegebene Adresse der Teilnehmer zum frühestmöglichen Zeitpunkt durch die RG GmbH. Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden bei einer Absage zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche seitens der Teilnehmer, insbesondere Schadensersatzansprüche gleich welcher Art, sind ausgeschlossen. Die RG GmbH behält sich vor, inhaltliche und personelle Änderungen an der Veranstaltung vorzunehmen.

Teilnahmegebühren

TeilnahmegebührenMitglieder DGAUM,
ÖGA, SGARM, VDSI, GfA
Kein Mitglied DGAUM,
ÖGA, SGARM, VDSI, GfA
Kongressticket - Frühbuchertarif bis 12.01.2020EUR 130,-EUR 260,-
Kongressticket - Normalpreis ab 13.01.2020EUR 180,-EUR 360,-
TagesticketEUR 90,-EUR 180,-
Studierende (mit Nachweis)EUR 35,-EUR 50,-
Seminare (in Verbindung mit Kongressbesuch)EUR 40,-EUR 80,-
BetriebsbegehungenEUR 45,-EUR 45,-
Gesellschaftsabend (inkl. Essen, ohne Getränke)EUR 40,-EUR 40,-

Zertifizierung

Die Veranstaltung wird mit CME-Punkten, VDSI-Arbeitsschutz- und Gesundheitsschutzpunkten zertifiziert. Teilnahmebestätigungen, Zertifizierungen, Kongress- und Seminarunterlagen erhalten Sie vor Ort.

Anfahrt und Übernachtung

Bitte beachten Sie, dass während der Jahrestagung parallel einige große Messen stattfinden. Wir bitten Sie daher, sich rechtzeitig um eine Unterkunft zu bemühen.

Hotelliste

Anfahrt

Lageplan Campus Großhadern

Kinderbetreuung

Allen Kongressbesuchern bieten wir eine professionelle und ganztägige Kinderbetreuung vor Ort an.

Preis: 20,00 EUR pro Kind und Tag

Im Angebot enthalten sind die Betreuung durch ausgebildete Erzieherinnen (pme Familienservice), Materialien sowie Verpflegung (Obst, Joghurt) und Getränke für die Kinder. Warme Gerichte für ihre Kinder können Eltern selber jederzeit beim Catering im Kongressfoyer erwerben.

Anmeldung erforderlich!

Foto- und Filmaufnahmen

Bei der Veranstaltung werden Film-und Fotoaufnahmen gemacht, auf denen Sie u.U. abgebildet sind. Schwerpunkt der Aufnahmen ist die Dokumentation der Veranstaltung insgesamt. Sie dienen der Öffentlichkeitsarbeit der DGAUM und können in deren Print- oder digitalen Medien veröffentlicht werden. Die DGAUM bedankt sich bei allen Teilnehmern und Kooperationspartnern für die Unterstützung! Bei Fragen wenden Sie sich an die Geschäftsstelle der DGAUM oder an das Kongresspersonal vor Ort.

Informationen für Autoren und Referenten

Beitrag einreichen

Ihren Beitrag können Sie über die Kongressplattform Online Registry einreichen.

Call for Abstracts 2020: 15. Juli bis 7. Oktober 2019

Kongressplattform

 

 

Anmeldung bei Beitragsannahme

Bitte beachten Sie, dass auch bei Annahme Ihres Beitrags als Poster oder Vortrag im Wissenschaftlichen Programm eine Online-Anmeldung zwingend notwendig ist.

Angabe von Interessenkonflikten

Bitte geben Sie am Anfang Ihrer Präsentation und auf Ihrem Poster unbedingt kurz an, ob gegebenenfalls Interessenkonflikte bezüglich der vorgestellten wissenschaftlichen Arbeit bestehen. Falls mögliche Interessenkonflikte bestehen sollten, stellen Sie diese kurz dar. Bitte nutzen Sie für die Erklärung in den Präsentationen die von der DGAUM zur Verfügung gestellten Folien. Bei der Medienannahme wird überprüft, ob die Angaben in Ihrer Präsentation vorliegen.

Vorlage für die Angabe von Interessenkonflikten

Posterausstellung

Die Poster der Jahrestagung werden klassisch an Poster-Wänden ausgehängt. Bringen Sie daher bitte ein gedrucktes Posterzur Tagung mit.

Poster-Format: Erstellen Sie Ihr Poster bitte in dem Format A0 vertikal (90 cm Breite x 120 cm Höhe). Poster können auf Deutsch oder Englisch verfasst werden und sollten sich an der wissenschaftlich üblichen Gliederung (Hintergrund, Methoden, Ergebnisse, Schlussfolgerung, ggf. Referenzen) orientieren.

Poster-Areal: Alle Poster werden über den gesamten Zeitraum der Tagung gezeigt. Bitte hängen Sie Ihr Poster baldmöglichst nach Ankunft in dem vorgesehenen Poster-Areal auf (den genauen Ort erfahren Sie am Anmeldecounter vor Ort). Aufhängungsmaterialien und personelle Unterstützung stehen vor Ort zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihr Poster zum Ende des Kongresses ab. Poster, die bis Freitagabend 18:00 Uhr nicht abgenommen worden sind, werden entsorgt.

Vorträge

Die thematische Zuordnung Ihres Beitrags entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm. Die Vortragszeit beträgt 10 Minuten reine Präsentationszeit plus 3-5 Minuten für Diskussionen. Vorträge können auf Deutsch oder Englisch verfasst werden und sollten sich an der wissenschaftlich üblichen Gliederung (Hintergrund, Methoden, Ergebnisse, Schlussfolgerung, ggf. Referenzen) orientieren. Die Referenten werden gebeten, bei der Planung ihres Vortrages auf die Zeitvorgabe zu achten. Bei Überschreiten der vorgesehenen Redezeit sind die Vorsitzenden angehalten, die laufende Präsentation abzubrechen.

Medienannahme und technische Anforderungen

Referenten/innen werden gebeten ihre Präsentationen auf einem USB-Stick zur Tagung mitzubringen und sich bei Kongressregistrierung an der Medienannahme zu melden. Jede Konvertierung kann Abweichungen vom Original beinhalten, d.h. es können Änderungen in Layout und Präsentationsart auftreten. Folgende Medien und Formate werden unterstützt:

Datenträger

  • USB-Speichermedien, kompatibel zu Windows 8 und 10Dateiformate
  • FAT/NTFS Kompatibel zu Windows 8 und 10
  • Power Point Viewer (Office 2003, 2007, 2010, 2013)
  • PDF (Adobe/acrobat)
  • Achtung: Nicht mit Windows konforme Systeme (z.B. Apple) sind nichtnutzbar! Bitte bei Apple-Geräten eine PDF-Datei erstellen.

Videoformate

*.avi, *.wmv, *.mpg, die mit dem Windows Media Player in der Standardinstallation für Windows abspielbar sind oder andere Formate, die ohne spezielle Codecs kompatibel zu Windows Media Player sind.

Empfohlene Einstellungen für Präsentationen

  • Auflösung 1024 x 768 Pixel
  • Standardformat16:9 (beim Format 4:3 wird ein schwarzer Rand angezeigt)
  • Dateibenennung enthält alle Daten zum Vortrag, z.B. Mustermann Max_Arbeitsmedizin_09-03-2018_11-30_Hörsaal 1
  • Abspeichern verlinkter Bilder/Videos/Tabellen als zusätzliche Datei
  • ggf. Beifügen einer „readme.txt“-Datei, in der auf eventuelle Besonderheiten hingewiesen wird

Kongressdokumentation

Die Kongressdokumentation enthält die gezeigten oder vorgetragenen Beiträge der Jahrestagung. Diese wird nach Veranstaltung erstellt und steht als PDF-Dokument auf der Homepage der DGAUM zur Verfügung. Die Autoren sind für den Inhalt Ihrer Beiträge selber verantwortlich. Die Manuskripte für die Kongressdokumentation werden von der DGAUM nicht bearbeitet.

Bitte reichen Sie das Manuskript von Ihrem Vortrag bis spätestens 30. Juni über die Kongressplattform Online Registry ein. Sollten Sie bis dahin keinen Beitrag eingereicht haben, wird automatisch Ihr Abstract für die Kongressdokumentation verwendet.

Wir bitten Sie, das Template für die Erstellung Ihres Manuskripts zu verwenden. Das Manuskript (max. 4 Seiten) muss anschließend als PDF hochgeladen werden und darf keine Seitenzahlen enthalten.

Manuskript-Vorlage

Hinweise zur Manuskripterstellung


Folgende Beitragsformen sind möglich

  • Manuskript im Umfang von bis zu 4 Seiten plus 2 Abbildungen oder 2 Tabellen  oder
  • bis zu 10 Vortragsfolien (als PDF, zwei Folien auf einer Seite, bitte keine Seitenzahlen einfügen)  oder
  • das auf der Tagung gezeigte Poster im A4-Format (als PDF)

Zwischenüberschriften

  • Zwischenüberschriften („Ziel der Studie, „Methode“, „Ergebnisse“, „Schlussfolgerungen“) sollen den raschen Überblick erleichtern, daher sind diese sehr sinnvoll und unbedingt erforderlich.
  • Bitte vermeiden Sie manuelle Trennungen und Sonderzeichen.
  • Bitte binden Sie Abbildungen und Tabellen bereits in der in Publikationen üblichen Form in Ihren Text ein.

Literaturverzeichnis

  • Das Literaturverzeichnis darf nur die im Text erwähnten Arbeiten enthalten.
  • Hinweise wie „Literatur beim Verfasser“ erschweren die wissenschaftliche Nutzung der Dokumentation. Dies führt zur Ablehnung des Manuskripts.
  • Für Zeitschriftenartikel gilt die Reihenfolge: Autorenliste (Familienname, Initialen der Vornamen), Titel der Arbeit, Zeitschrift (Abkürzung nach PubMed), Band, Erscheinungsjahr, Anfangs-und Endseite
  • Bitte beachten Sie, dass klinische und tierexperimentelle Studien nur dann publiziert werden können, wenn das schriftliche Einverständnis der Probanden und die Zustimmung der Ethikkommission bzw. eine Tierversuchsgenehmigung vorliegen. Ein entsprechender Hinweis muss im Text enthalten sein.
  • Die Nutzung von Bildmaterial muss ebenfalls rechtlich abgeklärt sein. Beachten Sie, dass Sie bei Verwendung von Abbildungen selbst für das Copyright verantwortlich sind.


    

Frühbucherrabatt bei
Anmeldung bis 12. Januar!

    

Neumitglieder der DGAUM nehmen kostenlos an der Jahrestagung teil!

Weitere Informationen unter Mitgliedschaft

     

Tagungs-App

Mit der Tagungs-App Online Registry können Sie auf alle Abstracts zugreifen und haben immer das aktuellste Programm zur Hand. Download im Google Playstore oder Apple App Store.

    

Veranstalter und Pressekontakt

DGAUM e.V.
Berit Kramer
Tel. +49 (0) 89 / 330 396-15
bkramer@dgaum.de

Organisation

RG GmbH
Sabine Ferchow
Tel. +49 (0) 89 / 898 9948-113
ferchow@rg-web.de

Industrieausstellung

RG GmbH
Boris Nöker
Tel.: +49 (0) 89 / 898 9948-135
E-Mail: noeker@noSpam.rg-web.de

60. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM
11.-14. März 2020 in München

Schirmherrschaft

Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister (BMG)

Themenschwerpunkte

11. März: Arbeitsmedizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz

12. März: Kanzerogene Stoffe und Faktoren

13. März: 5 Jahre Präventionsgesetz

14. März: DGAUM-AKADEMIE: Seminare und Fortbildungsveranstaltungen

Wissenschaftliche Tagungsleitung

Prof. Dr. med. Simone Schmitz-Spanke (Erlangen) 

Prof. Dr. rer. soc. Jessica Lang (Aachen)

Kooperationspartner

Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (ÖGA)

Schweizerische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (SGARM)

Tagungsort

Klinikum der Universität München
Campus Großhadern
Marchioninistraße 15
81337 München

Anfahrt

Lageplan

Grußwort des Schirmherren

Gesundes Aufwachsen, gesundes Arbeiten, ein möglichst langes, gesundes und selbstbestimmtes Leben – das ist der Wunsch vieler Menschen. Es ist eine gute Nachricht, dass wir manches dafür selbst tun und viele Dinge beeinflussen können, die die eigene Gesundheit betreffen. Heutige Lebensumstände machen das umso wichtiger: Bewegungsmangel, unausgewogene Ernährung, Alkohol, Tabak und beruflicher Stress sind die Hauptursachen für die meisten lebensstilbedingten Krankheiten.

Wir haben mit dem Präventionsgesetz viele Maßnahmen eingeleitet, um Vorbeugung, Gesundheitsförderung, Gesunderhaltung zu stärken. Dabei geht es um die Gesundheit und um die Arbeitsfähigkeit der Menschen. Am erfolgreichsten sind wir dabei, wenn wir die Menschen in ihrem alltäglichen Umfeld ansprechen. Die meisten verbringen einen Großteil ihrer Zeit am Arbeitsplatz. Deshalb muss auch die Arbeitswelt Ort für  Prävention, Früherkennung und gesundheitliche Unterstützung von Menschen sein. Viele Verantwortliche  in Unternehmen und Betrieben haben die Bedeutung inzwischen erkannt.

In Ergänzung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge können Krankenkassen mit Betriebsärztinnen und Betriebsärzten sowie Fachärztinnen und Fachärzten für Arbeitsmedizin laut Gesetz Verträge schließen über die Versorgung mit Schutzimpfungen und die Durchführung von Gesundheitsuntersuchungen. Der erste Präventionsbericht der Nationalen Präventionskonferenz zeigt erfreulicherweise erhebliche Fortschritte in der Prävention am Arbeitsplatz. Doch hier ist noch Spielraum. Dabei setzen wir für weitere Verbesserungen auch auf   Innovationen, indem wir die Chancen der Digitalisierung künftig ebenso in der betrieblichen Gesundheitsförderung verstärkt nutzen.

Für die Gesundheit berufstätiger Menschen hat das  Ineinandergreifen von betrieblicher Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz enorme Bedeutung. Betriebsärztinnen und Betriebsärzte nehmen hier eine Schlüsselposition ein. Sie sind nah an den  Beschäftigten und Arbeitsprozessen, genießen in der Regel hohes Vertrauen in der Belegschaft und wissen genau um die gesundheitliche  Situation im Betrieb und den jeweiligen Präventionsbedarf. Sie  sind entscheidende Partner bei Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Ihre Kompetenzen wurden bei der Ausgestaltung des Masernschutzgesetzes einbezogen, sie spielen zudem eine wichtige Rolle beim Thema Impfen am Arbeitsplatz und künftig ebenfalls bei der Weiterentwicklung des Präventionsgesetzes.

Bei der 60. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin in München werden die Fortschritte durch das Präventionsgesetz und seine  Weiterentwicklung auf der Tagesordnung stehen. Daneben werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmern der DGAUM und die Fachleute der österreichischen und schweizerischen Schwesterngesellschaften über  weitere interessante Themen in Vorträgen und Seminaren diskutieren können. Ich wünsche allen dazu  einen erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung und einen guten Austausch.

Jens Spahn
Bundesgesundheitsminister

  

Jahrestagung – Archiv

Jahrestagung 2019

59. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM | 20.-22. März 2019 in Erfurt

 

Kongressdokumentation (38 MB)

Programmheft (4,5 MB)

Kongressbericht

Veranstaltungsflyer


Themenschwerpunkte

Aus der Wissenschaft für die Praxis: Gesund arbeiten in Thüringen und Deutschland
Prävention und Gesundheitsförderung
Digitalisierung und Arbeitsmedizin

Tagungsort

Messe Erfurt
Gothaer Straße 34
99094 Erfurt

Schirmherrschaft

Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Wissenschaftliche Tagungsleitung

Prof. Dr. med. Simone Schmitz-Spanke (Universität Erlangen-Nürnberg)
Prof. Dr. rer. soc. Jessica Lang (RWTH Aachen University)

Wissenschaftliches Komitee

Prof. Dr. med. Simone Schmitz-Spanke, Tagungsleitung 2019
Prof. Dr. rer. soc. Jessica Lang, Tagungsleitung 2019
Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Stephan Letzel, Vizepräsident DGAUM
Prof. Dr. med. Christoph Oberlinner, BASF SE
Dr. phil. Thomas Nesseler, Hauptgeschäftsführer DGAUM

Veranstalter und Pressekontakt

DGAUM e.V.
Schwanthaler Straße 73 b
80336 München
Tel.: +49 (0) 89 / 330 396-0
Fax: +49 (0) 89 / 330 396-13
E-Mail: gs@dgaum.de

Organisation

RG GmbH
Sabine Bernhardt (Projektleitung)
Würmstraße 55
82166 Gräfelfing
Tel.: +49 (0) 89 / 898 9948-113
Fax: +49 (0) 89 / 898 09934
E-Mail: bernhardt@rg-web.de
Web: www.rg-web.de 

Jahrestagung 2018

58. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM | 7.-9. März 2018 in München

 

Programm und Abstracts 2018 (9 MB)

Kongressdokumentation 2018 (40 MB)

 

Themenschwerpunkte

⇒ Arbeiten im Alter
⇒ Arbeit im Gesundheitswesen
⇒ Arbeit mit chronischen Erkrankungen

Tagungsort

Klinikum der LMU München
Hörsaalgebäude Großhadern
Marchioninistr. 15
81337 München

Tagungspräsident

Prof. Dr. med. Peter Angerer
Direktor des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin
Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
E-Mail: Peter.Angerer@uni-duesseldorf.de

Wissenschaftliches Komitee

Prof. Dr. med. Peter Angerer, Tagungspräsident 2018, Düsseldorf
Prof. Dr. med. Volker Harth, Tagungspräsident 2017, Hamburg
Prof. Dr. med. Stephan Letzel, Vizepräsident DGAUM, Mainz
Dr. Thomas Nesseler, Hauptgeschäftsführer DGAUM, München
Dr. med. Andreas Bahemann, Leiter des Ärztlichen Dienstes, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Dr. med. Joachim Stork, ehem. Leiter Gesundheitswesen Audi AG, Ingolstadt

Kooperationspartner

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR)
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (ÖGA)
Schweizerische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (SGARM)
Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI)
Deutsche Gesellschaft für Arbeitshygiene e.V. (DGAH)
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA)
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft gesetzliche Unfallversicherung (VBG)
Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin am Klinikum der Universität München

Jahrestagung 2017

57. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM | 15.-17. März 2017 in Hamburg

Programm und Abstracts 2017

Kongressdokumentation 2017

 

Themenschwerpunkte

  • Gesundheitsschutz in der Transport- und Logistikbranche
  • Beruflich bedingte Infektionen
  • Das neue Präventionsgesetz in der Praxis

Tagungsort

Hörsaalgebäude
Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1
20146 Hamburg

 

Tagungspräsident

Prof. Dr. med. Volker Harth, MPH
Direktor des Zentralinstituts für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin (ZfAM)
Universitätsprofessur für Arbeitsmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Seewartenstraße 10
20459 Hamburg
E-Mail: volker.harth@bgv.hamburg.de

 

Kooperationspartner

International Commission on Occupational Health (ICOH)
Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft gesetzliche Unfallversicherung (VBG)
Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr)
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (ÖGA)
Schweizerische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (SGARM)
Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. (VDSI)
Deutsche Gesellschaft für Arbeitshygiene e.V. (DGAH)
Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e. V. (VDBW)
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA)
BARMER (barmer.de)

Jahrestagung 2016

56. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM | 9.-11. März 2016 in München

Programm und Abstracts 2016

Kongressdokumentation 2016

 

Themenschwerpunkte

  • Ressourcen und Stressoren in der Arbeitswelt (Festvortrag von Isabel Rothe, BAuA)
  • Molekulare Arbeitsmedizin
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Tagungsort

Hörsaalgebäude
Grosshadern Klinikum der Universität München
Marchioninistr. 15
81377 München

 

Tagungspräsidentin

Prof. Dr. med. Simone Schmitz-Spanke
Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Schillerstr. 25/29
91054 Erlangen
E-Mail: simone.schmitz-spanke@noSpam.fau.de

 

Kooperationspartner

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (ÖGA)
Schweizerische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (SGARM)
Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V (VDSI)
Deutsche Gesellschaft für Arbeitshygiene e.V. (DGAH)
Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. (VDBW)
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V (GfA)
Institut und Poliklink für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin am Klinikum der Universität München

Jahrestagung 2015

55. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM | 18.-20. März 2015 in München

Programm und Abstracts 2015

Kongressdokumentation 2015

 

Themenschwerpunkte

  • Versorgung und Vorsorge an der Schnittstelle  zwischen kurativer und präventiver Medizin
  • Herausforderung psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Tagungsort

Hörsaalgebäude
Grosshadern Klinikum der Universität München
Marchioninistr. 15
81377 München

 

Tagungspräsidentin

Prof. Dr. med. Monika A. Rieger
Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung Universitätsklinikum Tübingen
Wilhelmstraße 27
72074 Tübingen
E-Mail: dgaum2015@noSpam.med.uni-tuebingen.de

 

Kooperationspartner

Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin am Klinikum der Universität München
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (ÖGA)
Schweizerische Gesellschaft für Arbeitsmedizin (SGARM)
Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. (VDSI)
Deutsche Gesellschaft für Arbeitshygiene e.V. (DGAH)
Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. (VDBW)
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA)
Deutsches Netzwerk Versorungsforschung e.V. (DNVF)