31.01.2013

Arbeitsmedizin als Schnittstelle zwischen primär-präventiver Gesundheitsförderung und ambulanter Primärversorgung konsequent nutzen


Die komplette Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) zum Referentenentwurf „eines Gesetzes zur Förderung der Prävention“ können Sie hier einsehen:

Arbeitsmedizin als Schnittstelle zwischen primär-präventiver Gesundheitsförderung und ambulanter Primärversorgung konsequent nutzen