13.03.2018

58. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM


Großer Kongress der Arbeitsmedizin: 921 Gäste informieren sich über die Arbeit im Alter und mit chronischen Erkrankungen 

München, 13. März 2018 – Die Party ist vorbei und die DGAUM Jahrestagung 2018 Geschichte: Mit den Themen „Arbeiten im Alter“, „Arbeit im Gesundheitswesen“ sowie „Arbeit mit chronischen Erkrankungen“ als den drei Kongressschwerpunkten konnte die DGAUM mit ihrer 58. Wissenschaftlichen Jahrestagung, die vom 7.-9. März 2018 in München stattfand, Akzente weit über die engere Fachöffentlichkeit hinaus setzen. Insgesamt nahmen 921 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Zum Tagungsprogramm gehörten 70 wissenschaftliche Veranstaltungen mit 135 Vorträgen und 87 Postern. Ergänzt wurde dieses Angebot durch die Industrieausstellung. Hier präsentieren sich 40 Unternehmen und Organisationen auf einer Fläche von über 250 Quadratmetern. Der Vorstand der DGAUM dankt dem Tagungspräsidenten, Professor Dr. med. Peter Angerer, Direktor des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Centre for Health and Society, an der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und seinem Team für einen sehr interessanten und gelungenen Kongress.

 

Um den Diskurs zur Weiterentwicklung der Bereiche Rehabilitation und Teilhabe zu fördern, war in diesem Jahr die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) Kongresspartnerin der DGAUM. Die DVfR hatte am zweiten Kongresstag ein ganztägiges Symposium zum Thema „Arbeitsmedizin und Rehabilitation – Wege zur Teilhabe im Arbeitsleben“ angeboten. Darüber hinaus waren zudem attraktive Angebote für Studierende der Humanmedizin und für den wissenschaftlichen Nachwuchs als weitere Zielgruppen der Tagung ebenso im Programm wie spannende Betriebsbegehungen bei BMW, bei MTU Aero Engines AG oder der Bundeswehr.

  

Pressekontakt DGAUM
Dr. Thomas Nesseler und Berit Kramer
Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V.
Schwanthaler Straße 73 b (Rgb.)  •  80336 München
Tel. 089 / 330 396-0  •  Fax 089 / 330 396-13
Email gs@noSpam.dgaum.de   •  Web www.dgaum.de